EFRE-Förderung

Förderung der Konrad-Zuse-Schule durch den Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE)

Die Förderung der Konrad-Zuse-Schule erfolgt im Rahmen der Prioritätsachse 1 der regionalen Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung in Hessen aus Mitteln des europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2007 bis 2013 und 2014 bis 2020.

Gefördert wird die Ausstattung von beruflichen Schulen mit moderner, für die Produktionsabläufe in der Wirtschaft relevanter Informations- und Kommunikationstechnik. Dazu gehören die Anschaffung entsprechender Hard- und Software für die Unterrichtsräume. Die Projekte müssen zum Ausbau eines leistungs- und zukunftsfähigen Berufsbildungssystems und zur Weiterentwicklung der beruflichen Schulen zu regionalen Kompetenzzentren sowie zur Heranführung der Menschen an die Anforderungen der Wissens- und Informationsgesellschaft im Sinne des Lissabon-Prozesses beitragen.

Die Konrad-Zuse-Schule hatte im Jahr 2018 drei Förderschwerpunkte beantragt, die im vollem Umfang bewilligt wurden:

  • Raspberry Pi III Komplettsysteme (30 Stück) und Zubehör
  • Arduino Kit (30 Stück) und Zubehör
  • Neuanschaffung von PC-Systemen/Forschungsrechnern im PC-Labor

Die Auslieferung der Komponenten erfolgte im Juni und Juli 2019.

Im Rahmen unseres Unterrichts werden Raspberry Pis und Arduino Systeme bereits intensiv und erfolgreich eingesetzt. Weiterhin finden die Systeme auch bei verschiedenen wissenschaftlichen Arbeiten im FOS Bereich Verwendung. Diese Arbeiten und Experimente werden daraufhin zum Beispiel auf der Technologiemesse fibit, dem Tag der offenen Tür und anderen öffentlichen Veranstaltungen vorgestellt. Aufgrund der verschiedenen Möglichkeiten, lassen sich die Systeme interdisziplinär einsetzen. Insbesondere die in den einzelnen Rahmenlehrplänen zu behandelnden Inhalte können damit interaktiv und anschaulich vermittelt werden.

Die PC-Systeme/Forschungsrechner im PC-Labor sind auf den aktuellen Stand der Hard- und Softwaretechnik angepasst. Im PC-Labor werden verschiedene Netzwerkszenarien bestehend aus Server- und Clientcomputern virtualisiert. Auf Basis der Virtualisierung ist es notwendig PC-Systeme zu verwenden, die hohe Leistungsdaten aufweisen.

Aktuelles

WJ_Fulda_treffen_auf_KZS-Schüler.jpg
Wirtschaftsjunioren Fulda unterstützen „Unternehmensgründer“ der Konrad-Zuse-Schule Hünfeld

Fulda/Hünfeld, 09.12.2019. Ökologisch nachhaltige Getränkebecher aus Bambus, innovative Babysicherheitsgurte für Flugreisen, temperierbare Schuhe oder...

Weiterlesen
20191205_123651.jpg
Usability - Gebrauchstauglichkeit

Fulda/Hünfeld. 05.12.2019. Angst, Emotionen, Schweiß und Blickkontakt – alles Messwerte im Labor für Beobachtungsstudien der Hochschule Fulda. Der...

Weiterlesen