Schwerpunkt Erziehungswissenschaft

Mit dem Besuch des Beruflichen Gymnasiums erwerben Sie die Allgemeine Hochschulreife, mit der Ihnen der Eintritt in alle Studiengänge an Universitäten und Fachhochschulen offen steht.

Diese Ausrichtung bietet eine attraktive Grundlage für alle, die z.B. ein Lehramtsstudium oder ein Studium der Psychologie aufnehmen wollen.

Das BG Erziehungswissenschaft ist geeignet für Schülerinnen und Schüler, die an der Arbeit mit Menschen interessiert sind sowie soziale und gesellschaftliche Zusammenhänge besser verstehen und gestalten wollen.

Zur Ausbildung im BG gehören praxis- und lebensnahes Lernen. Dafür sind hohe kommunikative und soziale Kompetenzen erforderlich und die Bereitschaft, das eigene Verhalten zu reflektieren.


Für die Aufnahme in ein Berufliches Gymnasium müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Versetzung in die gymnasiale Oberstufe oder
  • Qualifizierender Realschulabschluss
  • Realschulabschluss mit einer Durchschnittsnote von besser als befriedigend (< 3,0) in den Fächern Deutsch, Mathematik, erste Fremdsprache und einer Naturwissenschaft sowie in den übrigen Fächern gleichfalls eine Durchschnittsnote von besser als befriedigend (< 3,0)
  • ggf. Bescheinigung 2. Fremdsprache
  • ggf. positives Gutachten der Klassenkonferenz

Eine Aufnahme ist bis zur Vollendung des 19. Lebensjahres möglich.

Die Bewerbung ist bei der abgebenden Schule bis zum 15.02. des laufenden Schuljahres einzureichen.

Die Dauer der gymnasialen Oberstufe beträgt 3 Jahre, 1 Jahr Einführungsphase und 2 Jahre Qualifikationsphase.

Am Beruflichen Gymnasium 8 - 10 Stunden fachrichtungsbezogener Untericht erteilt.

Der erste Leistungskurs ist aus den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik oder Naturwissenschaften wählbar. Der zweite Leistungskurs ist der Leistungskurs Erziehungswissenschaft.

Schülerinnen und Schüler, die die Mittlere Reife ohne zweite Fremdsprache absolviert haben, lernen an der Konrad-Zuse-Schule bis zum Abitur Französisch.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, durch die Teilnahme am Lateinunterricht das Latinum zu erreichen.

Der erfolgreiche Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife qualifiziert für alle Studiengänge an deutschen Universitäten und Hochschulen.

Nach dem Abitur im Beruflichen Gymnasium der Fachrichtung Gesundheit und Soziales mit dem Schwerpunkt Erziehungswissenschaft werden im besonderen Maße die Voraussetzungen für ein Studium der Pädagogik, Erziehungswissenschaften, Lehramt und Psychologie erfüllt.

In der Einführungsphase bereiten wir unsere Schülerinnen und Schüler auf weitgehend selbstständiges Lernen und Arbeiten vor. Wir begleiten sie auf ihrem Weg individuell bis zum Abitur. Unterricht findet an der Konrad-Zuse-Schule nicht nur im Klassenzimmer statt, sondern unsere Schülerinnen und Schülern machen Erfahrungen in der beruflichen Praxis.


Ihre Ansprechpartnerin

Aktuelles

Sozial_genial_Artikel_Ruppel.jpg
Konrad-Zuse-Schule ist sozial.genial!

Hünfeld, 13.02.2024. „Was kannst du gut, was Anderen nützt?“ Nach diesem Motto entwickelten die Klassen der Sozialassistenz der Konrad-Zuse-Schule...

Weiterlesen
IMG_5127.JPG
Zum ersten Mal Berufsschüler/-innen der Informatik an der Konrad-Zuse-Schule verabschiedet

Hünfeld, 02.02.2024. Nach der Neustrukturierung der Fachklassenstandorte in Stadt und Landkreis Fulda in den vergangenen beiden Jahren, freute sich...

Weiterlesen
DSCF2512.JPG
Konrad-Zuse-Schule verabschiedet verdiente Kolleginnen

Hünfeld, 31.01.2024. Eng verbunden mit den Namen Ulrike Szezesna-Finck und Andrea Lochhaas-Schache sind an der Konrad-Zuse-Schule die Entwicklung der...

Weiterlesen