Aktuelle Informationen

Urkunden für motivierte Olympiade-Teilnehmer im Beruflichen Gymnasium

Von Janina Baumann und Petra Stephanblome | | Aktuelles | Osthessen-Zeitung

Der „olympische Gedanke“ lebt an der Konrad-Zuse-Schule

Hünfeld, 06.01.2023. Höher, schneller, weiter oder am Ende doch nur dabei sein ist alles? Fünf Schülerinnen und Schüler ließen sich von ihrer Tutorin und Mathematiklehrerin Janina Baumann motivieren, an der Mathematik-Olympiade teilzunehmen und erhielten kurz vor Beginn der Weihnachtsferien ihre Urkunden von Schulleiterin Susanne Diegelmann: „Ich bin stolz auf Sie. Bitte nutzen Sie die Chance und nehmen Sie an Wettbewerben teil. Sie können nur dabei gewinnen und lernen viel.“
Nach der Urkundenverleihung versicherte Baumann, dass sie im kommenden Schuljahr wieder an der Olympiade teilnehmen werde. Es würden sich beim nächsten Mal bestimmt mehr Schülerinnen und Schüler der Herausforderung stellen und vielleicht sogar noch besser abschneiden.

Infobox Mathe-Olympiade

Die Mathematik-Olympiade ist ein bundesweiter Wettbewerb, an dem jährlich rund 200.000 Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Bei der Olympiade geht es, ganz nach dem olympischen Motto “Dabei sein ist alles“, vor allem um den Spaß an der Herausforderung und um die Begegnung mit anderen Mathe-Fans.

Die Mathematik-Olympiade geht über mehrere Runden, wobei die Schwierigkeit von Runde zu Runde steigt - mit der Bundesrunde als Höhepunkt für die besten „Mathecracks“ ab Klasse 8.
Quelle: www.mathe-wettbewerbe.de/mathematik-olympiade/

 

In den Jahrgangsstufen 11 bis 13 beginnt die Mathe-Olympiade mit der ersten schulinternen Runde, in der Aufgaben in Gruppen bearbeitet werden können. Die zweite Runde findet an einem zentralen Termin in klausurähnlicher Form statt. Wenn dabei bestimmte Ergebnisse erreicht werden, kann man sich für die Landesrunde in Hessen qualifizieren. Das versuchen wir im nächsten Jahr zu erreichen. Die Besten der Landesrunde nehmen dann an der Bundesrunde teil.

 

Die Aufgaben der Mathe-Olympiade beziehen sich dabei nicht auf die aktuellen Unterrichtsthemen. Sie fordern vielmehr zum Grübeln, Knobeln und Verknüpfen von Wissen aus vergangenen Lernjahren auf.

Zurück
DSCF9839_1.jpg
Urkunden für motivierte Olympiade-Teilnehmer im Beruflichen Gymnasium - Foto: Dirk Jonas
HZ_10-01-2023.png
Hünfelder Zeitung, 10.01.2023