Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

News & Termine

Schreiner-Innung Fulda-Hünfeld begrüßt 37 neue Auszubildende am Berufsschulstandort Konrad-Zuse-Schule

  • Erstellt von gemeinsame Pressemitteilung von Konrad-Zuse-Schule Hünfeld und Schreiner-Innung Fulda-Hünfeld
  • Aktuelles, Osthessen-Zeitung, Osthessen News, Fuldaer Zeitung, Hünfelder Zeitung

Fulda/Hünfeld, 05.10.2022. Nach der Neuordnung des Fachklassenstandortes für die Tischlerausbildung in Stadt und Landkreis Fulda kam es auf Einladung der Schreiner-Innung Fulda-Hünfeld zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres zu einer Zusammenkunft zwischen Schreiner-Innung, den Auszubildenden des ersten Ausbildungsjahres und Lehrkräften der Konrad-Zuse-Schule am Standort Hünfeld.

Fotos: Henning Ahrens

Bei strahlendem Sonnenschein eröffnete Schulleiterin Susanne Diegelmann die Veranstaltung und begrüßte in den Holzwerkstätten der Konrad-Zuse-Schule die Vertreterinnen und Vertreter der Schreiner-Innung Fulda-Hünfeld unter der Leitung von Obermeister Marco Gretsch, der zusammen mit Ehrenobermeister Karl Sauerbier und Lehrlingswart Dominik Frohnapfel gekommen war, um das gesamte erste Ausbildungsjahr im Schreinerhandwerk mit dem Partner der dualen Ausbildung am Standort Hünfeld zu begrüßen. Susanne Diegelmann freute sich über die Zusammenkunft und betonte den weiter anhaltenden Fachkräftebedarf, der sich besonders im Handwerk zeige. „Ich bin froh, dass so viele junge Leute die Ausbildung im Schreinerhandwerk wählen“, zeigte sich Diegelmann zufrieden und stellte noch weitere Baumaßnahmen zur Erweiterung der Holzwerkstatt in Aussicht.

Marco Gretsch warb in seiner Ansprache für die Schreinerausbildung und dankte den Auszubildenden des neuen ersten Ausbildungsjahres, dass sie sich bewusst für diese fundierte Ausbildung im Handwerk entschieden haben. „Nehmt Euch gegenseitig mit, tauscht Euch aus, dann werdet Ihr die besten drei Jahre Eures Lebens haben. Wir stehen hinter Euch, sprecht uns gerne jederzeit an – wir sind für Euch da“, so der Obermeister der Schreiner-Innung Fulda-Hünfeld.

Dominik Frohnapfel richtete sich in seiner Funktion als Lehrlingswart der Schreiner-Innung an die Auszubildenden und teilte seine Freude gemeinsam mit dem Obermeister. „Es ist schön zu sehen, dass so viele den Schreinerberuf gewählt haben.“

Schließlich ergriff noch Ehrenobermeister Karl Sauerbier aus Großentaft das Wort und bot an: „Wenn mein Rat gefragt ist, dann stehe ich Ihnen und der Schreiner-Innung gerne beratend zur Seite.“

Nach dem offiziellen Teil lud der stellvertretende Obermeister Dirk Heimroth zu einem gemütlichen Imbiss in die Zuse-Holzwerkstatt ein, wo es noch ausreichend Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen und Netzwerken gab.

Alle an der Tischlerausbildung Beteiligten waren sich einig, dass das Zusammentreffen zu einer guten Tradition werden wird und freuten sich auf einen intensiven und persönlichen Austausch in der Zusammenarbeit beider Lernorte.

Schreiner-Innung Fulda-Hünfeld begrüßt 37 neue Auszubildende am Berufsschulstandort Konrad-Zuse-Schule - Foto: Dirk Jonas
Fuldaer Zeitung, 26.10.2022
Hünfelder Zeitung, 27.10.2022