Aktuelle Informationen

Spanische Lehrerin begeistert für Europa

Von Petra Stephanblome | | Aktuelles | Hünfelder Zeitung | Osthessen-Zeitung

Hünfeld, 25.03.2022. Dr. Aurora López Fogués – Abteilungsleiterin einer beruflichen Schule in der Provinz Valencia besuchte für 12 Tage die Konrad-Zuse-Schule in Hünfeld im Job-Shadowing-Programm der Europäischen Union. Im Rahmen dieses Erasmus-Programms wird es europäischen Lehrkräften ermöglicht für eine Zeit an eine Schule im Ausland zu gehen, um dort zu hospitieren und zu lernen. Dies hat auch die Spanierin für sich in Anspruch genommen.

Die studierte Wirtschaftspädagogin aus Tavernes de la Valldigna informierte sich an der Konrad-Zuse-Schule, bei der Fa. Josef Wiegand GmbH & Co. KG in Rasdorf sowie der Stadt Hünfeld über das duale Berufsbildungssystem. Im Unterschied zur betrieblichen Praxis in ihrem Heimatland gewann sie wertvolle Einblicke in die Besonderheit der Lernortkooperation von Ausbildungsbetrieben und Berufsschule vor Ort. In Spanien erfolgt die Berufsausbildung in der Regel vollschulisch und mit längeren betrieblichen Praktika.

An der Konrad-Zuse-Schule lernte sie auch unterschiedliche Klassen und ihre Projekte kennen. Sie nahm in der Einführungsphase des Beruflichen Gymnasiums an einem Poetry Slam mit Lars Ruppel teil, schaute Berufsfachschülern in der Küche über die Schulter und überzeugte sich von spannenden Projekten in einer Informatikklasse. In einer Schulleitungssitzung informierte sie sich über den Aufbau einer beruflichen Schule.

Auch das touristische Programm kam nicht zu kurz. Neben Stadtführungen durch Hünfeld und Fulda wurde auch ein Ausflug in die Rhön sowie nach Bad Hersfeld unternommen. Aber dass Lernen nie nur einseitig ist, erfuhren Lehrkräfte und Schülerschaft sehr schnell. Die Neugier der spanischen Kollegin war für alle sehr ansteckend und so erfuhr man einiges über die Organisation von Prüfungen und Auslandspraktika für Lernende und Lehrende an der spanischen Schule in Tavernes de la Valldigna, die in der Nähe von Valencia direkt am Mittelmeer liegt. Dies wiederum motiviert Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte nach der langen pandemiebedingten Abstinenz, Europa als Bildungsraum wieder stärker in den Fokus zu nehmen. Unsere spanische Kollegin sprach die Einladung auf einen Gegenbesuch an ihrer Schule aus und verabschiedete sich hierzu mit den Worten: „Unsere Türen sind offen!“.

Zurück
DSCF5880_Foto_34_ausgewählt.JPG
Das Foto entstand am Mittwoch, 23. März bei uns am Schulhof und zeigt von links nach rechts: Petra Stephanblome (Abteilungsleiterin Berufliches Gymnasium und zuständig für Auslandskontakte), Dr. Aurora Lopéz (Gast aus Spanien), Susanne Diegelmann (Schulleiterin Konrad-Zuse-Schule), Jens Heddrich (Abteilungsleiter Fachoberschule), Ulrich König (IT-Beauftragter). Foto: Dirk Jonas
FZ_29-03-2022.png
Begeisterung für Europa schaffen - Hünfelder Zeitung, 29.03.2022