Aktuelle Informationen

„Dem Täter auf der Spur“ – forensische Untersuchungen an der Konrad-Zuse-Schule

Von Tobias Rau | | Aktuelles

Hünfeld, 21.11.2019. Wie umfangreich und spannend eine forensische Untersuchung sein kann, konnten heute die Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums der Klasse Q1 im Biologieunterricht erfahren.

Fotos: Tobias Rau

Ein (fiktiver) Täter sollte nur anhand seiner hinterlassenen DNA-Spuren am Tatort ermittelt werden. Dafür wurden die Proben analysiert und mit denen des Opfers und weiterer Tatverdächtiger verglichen. Für die Analyse führten die Lernenden eine sogenannte Gelelektrophorese durch, bei der die vorbehandelte DNA in einem elektrischen Feld aufgetrennt und anschließend sichtbar gemacht wird.

Wer der Täter war, wird sich hoffentlich in der nächsten Stunde zeigen – wenn die DNA angefärbt und von den fachkundigen Schülerinnen und Schülern ausgewertet wird.

Zurück
IMG_4733__Large_.JPG
„Dem Täter auf der Spur“ – forensische Untersuchungen an der Konrad-Zuse-Schule - Foto: Tobias Rau